Sie sind Gast | Login | Registrieren
Ernährung

Dicksein heißt nicht Kranksein

Sie fühlen sich rund und "trotzdem" rundum wohl? Das kann gut sein. Sind denn wirklich nur schlanke Leute gesund? Nein.

Weniger der Schwimmring, eher das Im-Fett-Versinken der Organe ... >>

Ernährung hat etwas mit Kultur zu tun. Wir sprechen von Esskultur und Kochkunst. Es gibt Modeerscheinungen in dem was und wie wir essen. Und es gibt Tabus, was wir prinzipiell nicht essen oder nicht essen sollten. Wir erfahren schon als Kinder, was gesund und ungesund sei. Und es gibt Sachen, die uns schmecken oder auch nicht.
Wir kennen die Zusammenhänge von aufgenommener Energiemenge und der, die wir umsetzen – sei es durch die Bedürfnisse unseres Körpers oder durch die der Arbeit, der Bewegung, die wir verrichten müssen. Wir wissen eigentlich ziemlich gut, was und wie wir essen müssten, damit Körper und Geist optimal versorgt werden.
Wir wissen das alles, oder andere wissen es für uns, und dennoch scheint es schwer zu sein, sich daran zu halten. Essgewohnheiten gehören zu den eingefahrensten Lebensweisen, die wir so schwer verändern können.

Beste Beispiele sind die Diäten zum Abnehmen, nach denen wir zumeist wieder ein paar Kilo zunehmen.
Doch wir wissen, es geht auch anders. Essen und Trinken soll und muss Spaß machen...